Ist die Katze aus dem Haus,
tanzen die Mäuse auf
dem Dach... (7/2011)


In diesem Falle ist die Karosse beim Lackierer (immer noch), und mir wird langweilig. Da baut man am Haus, mäht Rasen, pflegt mal die Webseite oder schlimmer noch macht die Steuererklärung.

Winkeransteuerung

Die Winker sollten natürlich wieder angesteuert werden. Rechtliche Basis dazu ist die seitliche Blinkleuchte. Früher haben sie nur geleuchtet Heute müssen sie blinken. Es gibt inzwischen einige gute Schaltungen zu kaufen.
Meine erste Schaltung dazu baute ich für den Citroen. Damals habe ich eine Schaltung aus Oldtimer Markt genommen, nur um festzustellen dass dort ein Fehler eingebaut ist. Danach habe ich einige Varianten entwickelt.

Also warum nicht auch hier. Wenn Du Platinen und Dioden für Teufelszeug hälst, würde ich das weiterhin kaufen. Ansonsten lässt sich die Schaltung mit unter 10€ aufbauen!
Wichtig ist die leistungsstarken Leitungen für die Blinkleuchten möglichst kurz zu halten. Weiterhin sollte keine dieser Leitungen über notwendige Dioden laufen, da die immer zum Spannungsabfall führen.
Hier die Lösung:
Besteht aus zwei umschaltenenden Relais und zwei Dioden.

Ein externer elektronischer Blinkgeber wird verwendet. Vom Blinkerschalter und dem Warnblinkschalter aus werden nur die Relais mit geringem Strom geschaltet. Der Warnblinkschalter kann so ein originaler Schalter sein und schaltet plus auch bei abgeschalteter Zündung

Die Hauptlast geht von plus über den Blinkgeber in die Schaltung und dann zu den Lampen, damit können alle Kabel ziemlich kurz gehalten werden somit auch wenig Spannungsverlust.
Die Rückleuchten zeigen das Bremslicht bzw. wenn geblinkt wird das blinken im orangen Sektor der Eierleuten beim 170er. Das ist erlaubt. So ist eine Sicherheit eingebaut, falls die Relais ausfallen, gehen immer noch die Bremsleuchten. Gebraucht habe ich 2 6V Relais 2xum (z.B. Conrad 503975) und 2 Dioden SB550 (z.B. Conrad). Das ganze passt ganz gut in ein Gehäuse (z.B. Conrad 521256).

Positionsleuchten & Rückleuchten

Die Nachbau Positionsleuchen hatten nur eine Fassung für eine 18W Birne drin. Ohne Reflektor ist das bei Sonnenlicht kaum sichtbar. Auch sitzt diese Birnen so nah an der Streuscheibe, dass dort die Scheibe schmelzen kann.
Idealerweise würde man hier LEDS nehmen, dem hat der Gesetzgeber aber das Lichttechnische Gutachten in den Weg gelegt. Also folgte ich der iDee aus dem 170er Forum habe habe 20W Halogen Birnchen genommen. Fassungen gibts bei Pollin, Birnchen in der Bucht.

Für die Reflektoren habe ich die Krümmung von einem Kunststoff Reflektor eines PlastikAutos abgenommen, eine negativ Form in einen Buchholz klotz gearbeitet und darin aus Blech den Reflektor nachgedengelt und mit Würth Zink-hell spray lackiert.

Für die Positionsleuchten musste das ja orange sein, also habe ich den Reflektor anschliessend noch mit orangem Tauchlack bestrichen, ebenso wie die Streuscheibe. Es gibt zwar auch orange Halogenbirnen, die funktionieren aber nicht, da die auch nur mit Tauchlack lackierten Birnen die Hitze nicht aushalten (Fehlkonstruktion).
Die so umgebauten Leuchten sind dann auch bei voller Sonneneinstahlung noch sichtbar.

Ein Becker, der ein Blaupunkt war

Solitude, so heisst das Radio, runde Skala toll anzusehen,- nur Töne machte es kaum weil: Mittelwelle, Kurzwelle, Langwelle, oder wie ein Passant auf dem Bockhorner Oldtimermarkt mal sagte: "Schon früher: Nur Hamburg laut und leise".
Hier musste was her,welches UKW kann und auch einen Anschluss für MP3 oder anderes hat. Hier habe ich das gesamte Rado nachgebaut, zumal die originalen sich um die 800€ bewegen. Der Bau ist schon etwas her, paßt aber ganz gut in diese Rubrik.
Hier ein Video mit den Funktionen:
Dies ist ein fast-Neubau und besteht in der Basis aus einem Blaupunkt Köln 6/12V mit mechanischem Sendersuchlauf. Hab ich mal günstig, leicht defekt in der Bucht geschosssen. Dieser Suchlauf ist gegenüber den Becker Suchlauf wesentlich robuster. Für die Skala habe ich einen DKW Tacho genommen, der von der Größe und auch von dem Mittelring in der Skala identisch mit dem Becker Solitude ist. Der Zeiger wird von dem originalem Köln Mechanismus über ein Skalenseil auf einen Umlaufrolle, die nun auf der Zeigerachse sitzt angetrieben.
Die Skala selber ist im Computer nachgesetzt und dann auf weisses Dekal Papier aufgedruckt und auf dünne Bleche aufgebracht. Natürlich findet sich hier nun die UKW Beschriftung. Der Umschalter UKW/MP3 steuert eine kleine Scheibe an, die dann im Fenster entweder U (UKW) oder E (extern) anzeigt.
Der Bau hat gute 2 Wochen gedauert ist aber extrem aufwendig. Also frag' nicht "Ich möchte das nachbauen, was brauche ich?" Entweder Du hast die Idee der Arbeiten, oder fragst besser bei den üblichen Oldtimerradio-Leuten nach.
Zu der Anbindung von MP3 über die meistens vorhandene DIN Buchse hier alle infos für die Belegung: Antique Autoradio Madness
Aktuell hängt an der DIN Buchse ein kleiner MP3 PLayer dran, der im umgebauten Aschenbecher versteckt ist. Vielleicht baue das nochmal um auf einen Iphone port. Mal sehen...

Innenraumleuchten

Auch hier sollte eine Lösung her. Man kann in die originalen Leuchten maximal 5 W Sofitten einbauen, bei mehr schmilzt die Streuscheibe weg.
Es gibt hier ein paar Sofitten für 6V mit Leds, die jedoch entweder ein zu kaltes Licht geben, oder zu dunkel sind. Ich habe verschiedene warmweisse Lelds ausprobiert. angefangen habe ich mit SMD Leds mit einer Leistung von 720 millicandela. Drei Stück davon in Reihe an 6 V geben folgendes Licht:

Das reicht noch nicht aus. Auch mit 6 Stück wurde das nocht nicht besser. Auch sind die SMD (scheiss mini dinger) nicht wirklich leicht zu löten. Eine leistungsstarke alternative dazu sind die Superflux 4-chip Leds. Die sind wirklich leistungsstark mit 12,5 lumen (2 entsprechen einer 5W Glühbirne). Anbei der Vergleich dazu.

Hiervon habe ich nun 4 stück nebeneinander auf eine Platine gelötet je 2 in Reihe. Das ergibt ein ordentliches Licht was dann auch mit der Streuscheibe nicht auf dem erstem Blick als Led erkennbar ist.

Auch diese Leds werden warm, aber nur handwarm. Ich habe die Platine zwischen die beiden Kontakte eingelötet, damit der Winkel fix ist, und die LEDS möglicht weit von der Streuscheibe entfernt sitzen. Hier das Resultat: